top of page

Wie kann eine App den Gesundheitsalltag vereinfachen?

Aktualisiert: 16. Nov. 2021

Ob krank oder gesund: Gesundheitstermine sind wichtig und müssen organisiert werden. Dabei fallen Formulare an, Versicherungs- und Kontaktdaten müssen aktualisiert werden, oft fallen Fragen an und manchmal kann ein Termin ohne korrekte Vorbereitung nicht wahrgenommen werden.


All dies passiert zu unterschiedlichen Zeiten bevor ein Behandlungstermin überhaupt stattfindet. Während und nach einer Krankheit oder einem Eingriff wiederholt sich einiges gleich nochmals.


So vereinfacht heyPatient

Papierlose Anmeldung und Eintritt, Termineinladung direkt aufs Smartphone mit wichtige Zusatzinformationen zu Vorbereitung, Behandlung und/oder Nachsorge helfen Patientinnen und Patienten bestens vorbereitet und gut informiert zu sein.

Was heisst das konkret?

  • Automatisierte Erinnerungen und Zusatz-Hinweise (z.B. Start Nüchternphase)

  • Digital bereitgestellte Formulare für die Organisation rund um Termine

  • Jederzeit verfügbare, direkte Kontaktnummern

  • Videos vom Team oder von einer Behandlung für vorgängige Einblicke

  • Packlisten und Hilfestellungen (Link auf Taxi-Reservation, hilfreiche Webseiten)

  • und vieles mehr


"heyFamily" weil es gemeinsam besser geht


Weil es gemeinsam oft besser geht haben wir die "heyFamily"-Funktion entwickelt. Damit gelingt die gemeinsame Sicht auf alles Wichtige.

  • Familienmitglieder, NachbarInnen oder auch Pflegende können sich so im Alltag gegenseitig unterstützen.


Was kostet die App?

Nichts.

Die App ist für Nutzerinnen und Nutzer kostenlos in den Stores erhältlich. Es ist uns wichtig, dass jedermann und jede Frau ihren Gesundheitsalltag vereinfachen und bei Bedarf mit "heyFamily" Andere unterstützen kann.


Was bietet die App?

Die App organisiert Termine, hält alles Wichtige jederzeit zur Hand und ermöglicht die digitale Interaktion mit Gesundheits-Dienstleistern.

Im persönlichen Dossier speichert und generiert die App eine digitale Version der Versichertenkarte(n) und hält wichtige Dokumente und Allergien bereit sowie Notfallkontakte und vieles mehr.

Die App spricht 15 Sprachen inklusive Schweizerdeutsch =)


Wie steht es um die Sicherheit?

Vom SwissID-Login über die Datenspeicherung in der Schweiz bis zur verschlüsselten Datenübertragung haben wir unsere Lösung höchsten Anforderungen zu Datenschutz und Datensicherheit ausgerichtet.

  • Falls Sie Daten teilen ("heyFamily" oder digitale Verbindung mit Gesundheitspartnern), werden Sie von der App jeweils vorgängig darauf hingewiesen;

  • Die Übermittlung von Daten erfolgt verschlüsselt - pro Gesundheitspartner in einem separaten Übermittlungskanal;

  • Die Daten sind in der Schweizer Microsoft Azure Cloud sicher gespeichert.


Wie können sich Leistungserbringer an heyPatient anschliessen?

Via fixfertige Module (Microsoft Navision DynamicMED, Polypoint wie auch KISIM), via HL7 FHIR-Schnittstelle oder Integrationsplattform.


heyPatient kann "as a Service" abonniert werden, zu tiefen Kosten:

Mit heyPatient können Kosten für teure Eigenentwicklungen eingespart- und gleichzeitig die Patienteninteraktion vereinfacht und verbessert werden.



52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page