top of page

Vorgehensvarianten: So starten Sie mit heyPatient

Aktualisiert: vor 7 Tagen

Der Einsatz der heyPatient Lösung bietet Spitälern und Kliniken eine hervorragende Gelegenheit, ihre digitale Patienteninteraktion auf ein neues Niveau zu heben.

So starten Sie mit der heyPatient Lösung: Vorgehensweisen füIhre erfolgreiche digitale Patienteninteraktion.
Umfassende Lösung - einfacher Start

Nutzen der heyPatient Lösung

Unsere Plattform bietet modulare Funktionen, die leicht aktiviert werden können und schnell zu Kostensenkungen und Umsatzsteigerungen führen.


Ein zentraler Punkt ist der Business Case für elektronische Anmeldungen und Termine. Ergänzende Funktionalitäten wie patientenseitige Aufgaben, Self-CheckIn, Formulare oder Dokumentenversand erhöhen den Mehrwert für Leistungserbringer wie auch für Patientinnen und Patienten.


Der Nutzen für eine Kliniktritt erst dann ein, wenn möglichst viele Anwender die Lösung auch tatsächlich nutzen. Dies wird durch ein gut abgestimmtes Angebot an einfach verständlichen Funktionen und Anpassungen an lokale Bedürfnisse sichergestellt.


Auf Knopfdruck und as a Service (mehr dazu hier).


Mögliche Vorgehensvarianten

Hier erfahren Sie, wie Sie mit heyPatient starten und von den zahlreichen Vorteilen profitieren können.


"Do it Yourself"

Sie möchten die digitale Patienteninteraktion schnell und unterschwellig mit einer standardisierten, flexibel konfigurierbaren Lösung starten?

Die Geschäftsleitung hat Digitalisierung als Unternehmensziel benannt, eine gut aufgestellte IT und interne Ressourcen für die agile Weiterentwicklung sind vorhanden?


Dann empfehlen wir das "Do it Yourself"-Vorgehen in drei Schritten:


  1. Bestellung der Testaufschaltung direkt im Microsoft Store (analog zu anderen Microsoft Service Subscriptions wie z.B. Office 365) oder Kontaktaufnahme mit heyPatient;

  2. heyPatient-seitige Bereitstellung der MS Teams Arbeitsumgebung mit Schulungsunterlagen, technischer Dokumentation, heyPortal-Konfigurationstool in Test und Prod;

  3. Service Aufschaltung & Briefing durch heyPatient:

Basis-Unterstützung für Systemintegration

Basis-Einführung für KeyUser aus PatAdmin- und Dispo

Basis-Unterstützung Ihrer internen Kommunikation

Wir stellen die Support- und Betriebsorganisation für Sie gemäss SLA bereit.


Optional:

Ihre eigene Branded App in den Stores, bereitgestellt gemäss Self-Service Konfigurationsformular.


Bei Bedarf und nach Absprache:

Agile Weiterentwicklung von Zusatz-Funktionalitäten.


"Rundum sorglos Paket"

Sie benötigen eine Moderation oder Best Practice für die interdisziplinär abgestimmte Vision Ihrer Patient Journey und/oder eine professionelle Begleitung zur digitalen Patienteninteraktion?

Ihre Geschäftsleitung setzt Digitalisierung als Unternehmensziel?

Die interne Projektorganisation (Projektleitung und ein interdisziplinäres Projektteam) sowie Ressourcen für eine Basis-Weiterentwicklung sind vorhanden?


Dann empfehlen wir das "Rundum sorglos Paket".

Dieses beinhaltet:


  1. Kontaktaufnahme mit heyPatient;

  2. ggf. Lösungsvorstellung mit Live-Demo;

  3. Durch heyPatient moderiertes Projektvorgehen


Wir stellen die Support- und Betriebsorganisation für Sie gemäss SLA bereit.


Bei Bedarf und nach Absprache:

Agile Weiterentwicklung von Zusatz-Funktionalitäten.


Fazit

Der Start mit der heyPatient Lösung bietet Spitälern und Kliniken eine hervorragende Gelegenheit, ihre digitale Patienteninteraktion zu optimieren.


Ob Sie den "Do it Yourself"-Ansatz wählen oder mit einem individuellen Vorprojekt im "Rundum sorglos Modus" starten, heyPatient unterstützt Sie dabei, die Digitalisierung in Ihrem Haus erfolgreich umzusetzen und dabei sowohl Kosten zu reduzieren als auch die Erträge zu steigern.


Wann möchten Sie starten?




28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page